Tipps, um Ihr Immunsystem zu stärken – Natürliche Vorbeugung gegen Corona

Kategorie: Allgemein,

von Theresa Gumpold

Wir halten Sie und Ihre Liebsten in gesundheitsrelevanten Themen auf dem Laufenden und stehen Ihnen in dieser herausfordernden Zeit mit unsren umfassenden Kompetenzen zur Seite.

Was nützt mir ein gestärktes Immunsystem in Bezug auf Corona?

Die Abwehr von Viren (auch SARS-CoV-2) kann durch ein gesundes und starkes Immunsystems unterstützt werden. Die durch das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) ausgelöste Atemwegserkrankung COVID-19 breitete sich weltweit aus und führte zu einer Pandemie.

Schon in den Jahren 2003 und 2012 verzeichnete man durch Corona-Viren (SARS - CoV und MERS-CoV) ausgelöste Epidemien. Unser Immunsystem ist ein sehr komplexes Regelwerk, in welches wir jedoch durch unsere Lebensweise, durch gezielte Einnahme von Mikronährstoffen und traditionellen pflanzlichen Heilmitteln direkt Einfluss nehmen können, also nicht nur "Spielball" eines heimtückischen Virus sind.

Wir selbst haben es in der Hand unser Immunabwehrsystem zu steigern und Viren zu bekämpfen! Sei es durch viel Bewegung, eine ausgewogene Ernährung, erholsamen Schlaf, ein ausgeglichenes, seelisches Gleichgewicht (angst-und stressfrei) sowie Entlastung unseres Körpers durch Trinken von reinem Wasser (BEST). Diverse Maßnahmen aus der traditionellen Naturheilkunde, hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Heilmittel helfen unser Immunsystem aufzubauen und in Krisenzeiten beste Arbeit zu leisten.

 

 

 

Experten Tipps, um das Immunsystem zu stärken

1. Ernährung und Essgewohnheiten

Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund! Egal welche Ernährungsform Sie bevorzugen – das ausgewogene Mischverhältnis macht‘s. Gesunde und ausgewogene Ernährung wirkt stabilisierend. Essen Sie reichlich buntes Gemüse, viel Ballaststoffe und Eiweiß, gerne auch in Form von Hülsenfrüchten, fermentiertem Tofu oder Fisch und wenig Fleisch. Reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum deutlich und achten Sie auf versteckte Kohlenhydrate.

Diese Ernährung erhöht die Vielfalt unseres Mikrobioms im Darm macht und uns widerstandsfähiger gegen Infektionen jeglicher Art. Die richtige Ernährung für unser Abwehrsystem heißt aber auch ausreichend Vitamine und Nährstoffe zuzuführen.

 

 

Wichtige Vitamine zur Unterstützung des Immunsystems

Hier seien Vitamin A, Vitamin C, Vitamin D3, als auch Zink und Selen hervorgehoben. Auch die antivirale Wirkung der Aminosäure L-Lysin, und die Aminosäure LGlutamin, die im Falle einer Infektion zur Antikörperbildung unbedingt benötigt wird, seien hier erwähnt. Vitamin D ist besonders wichtig! Das Sonnenvitamin Vitamin-D3 ist wichtig für einen gesunden Knochenaufbau und ein stabiles Immunsystem. Durch den Aufbau eines starken Immunsystems kannst du eine Abwehr von Viren und Bakterien erzielen! Vitamin D - Mangel ist weit verbreitet und erste Studien zeigen, dass Personen mit hohem Vitamin D - Spiegel leichtere bzw. symptomlose Verläufe von COVID-19 verzeichnen

Kochen Sie mit Gewürzen

Verwenden Sie Gewürze! Beispielsweise das Gewürz und Heilmittel der indisch-ayurvedischen Medizin Kurkuma. Mit seinen entzündungshemmenden und das Immunsystem-stärkenden Eigenschaften ist es ein wahrer Power-Booster für Ihren Körper. Weiters sind Ihnen sicher Zimt, Cayenne-Pfeffer und Schwarzkümmel geläufig. Denken Sie an unsere hochwirksamen Pflanzen, die uns die Natur großzügig bereitstellt! Sternanis ist eine stark antiviral wirkende Pflanze und hemmt die Vermehrung von Viren. Sie wirkt auf natürliche Art und Weise und ist sowohl in Kapsel- als auch in Tropfenform erhältlich.

Natürliche Immunsystem Booster aus der Natur

Die Zistrose, erhältlich als Tee, Saft oder Kapsel unterstützt die Atemwege und hilft dem Körper im Kampf gegen Bakterien und Viren. Ebenfalls unterstützend wirken immunstärkende Pflanzen aus der Gemmotherapie wie Holunder, Schwarze Johannisbeere, Heckenrose und die Weißtanne. Auch Echinacea, Kapland-Pelargonie, Kapuzinerkresse und Melisse, um nur einige zu nennen, unterstützen uns bei der Virenabwehr.

Wurzeln wie Ginseng, Ingwer, Engelwurz, die Süßholzwurzel, Ashwaganda und Eleutherococcus können auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden. Studien haben beispielsweise gezeigt, dass durch pflanzlich-vollwertige Kost eine abnehmende Entzündungsbereitschaft im Körper eintritt. Weniger Entzündungsherde im Körper bedeuten ein gesünderes Immunsystem, d. h. eine geringere Anfälligkeit auf Krankheiten bzw. virale Infekte. Pflanzen, die mit einem sehr hohen OPC-Anteil ausgestattet sind, wie Traubenkerne oder die Schwarze Apfelbeere (Aronia) haben stark entzündungshemmende Wirkung. Auch der antientzündliche Weihrauch und Krillöl sind in dieser Zeit von großer Bedeutung.

 

2. Bewegung

Bewegung – Bewegung – Bewegung! Bringen Sie Ihren Körper in Bewegung, gehen Sie spazieren, walken, laufen, oder verbringen Sie ein paar Stunden im Wald. Das tut dem Körper gut, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt die Abwehrkräfte.

Kneippen und Fiebern Sie! Ja, richtig gelesen. Fieber ist eine wichtige Immunantwort und sollte nicht sofort bekämpft werden, da die Hitze des Fiebers viele Krankheitskeime auf natürliche Art und Weise bekämpft. Wenn Sie gesund sind, dann stärken Sie Ihre Immunabwehr durch kalt-warme Wechselduschen (Kneippen) und kurbeln somit die Durchblutung an. Außerdem wird der Körper auf schnelle Temperaturwechsel trainiert, was Ihnen in der kalten Jahreszeit zugutekommt.

3. Trinken – Feuchtigkeit für die Schleimhäute

Ausreichend Trinken! …sonst trocknen die Schleimhäute aus und man ist anfälliger für Infekte, da durch die mangelnde Feuchtigkeit angreifende Viren und Bakterien nicht ausreichend abtransportiert werden können. Wir empfehlen täglich circa zwei Liter Flüssigkeit in Form von gesundem und reinem Wasser zu trinken. Auch ungezuckerte Kräutertees können getrunken werden, Grüner Tee beispielsweise wirkt sehr positiv auf das Immunsystem, enthält eine Menge Antioxidantien und ist überdies noch anti-kanzerogen.

4. Erholsamer Schlaf

Schäfchen zählen – gut schlafen! Wenn Sie ausgeruht und fit in den Tag starten, sind Sie nicht nur leistungsfähiger, sondern auch weniger anfällig für Erkältungen und andere Infekte. Diverse Studien belegen, dass Schlaflosigkeit die Zahl der Abwehrzellen reduziert und ein schwaches Immunsystem zur Folge hat. Wenn Sie sich sieben bis acht Stunden Ruhe gönnen, geben Sie dem Körper ausreichend Zeit, sich zu erholen. Unterstützend wirken auch hier verschiedene schlaffördernde Heilpflanzen wie auch Melatonin, das „Schlafhormon“.

 

5. Stress reduzieren

No Stress! Leichter gesagt als getan, aber für uns immer wieder eine Herausforderung. Ängste unterdrücken unser Immunsystem nachweislich und schaden uns enorm. Die Reduzierung von Stress und die Ermöglichung eines angstfreien Lebens ist somit eine aktive Immunstärkung.

6. Darm- und Lungengesundheit

Achten Sie auf Ihren Darm und Lunge! Bereits Hippokrates hat auf den Darm als zentrale Stelle unserer Gesundheit hingewiesen und wie wichtig es ist, die eigene Darmflora zu stärken, um schlussendlich ein gesundes Abwehrsystem zu besitzen. Denn im Darm lebt eine große Anzahl nützlicher Bakterien. Diese produzieren lebenswichtige Vitamine und Verdauungsenzyme und bewerkstelligen einen bedeutenden Teil der Verdauung. Zudem stärken sie das Mikrobiom und somit das körpereigene Immunsystem. Mit der Zufuhr von Probiotika (u.a. Laktobazillen) werden Sie genau das erreichen.

Ebenfalls am Wohle des Immunsystems beteiligt sind die Schleimhautzellen der Lunge. Diese Zellen sind in der Lage, die Immunreaktion auszubalancieren. Sie können sowohl entzündungsfördernd als auch entzündungshemmend wirken – umso wichtiger die Lunge zu stärken und Infekte zu meiden.

 

Magen & Darmheiler aus der TEM und TCM

Aus der TEM und TCM vielen auch als „Magen- und Darmheiler“ bekannt, ist der Chaga Vitalpilz, der auch bei Lungenproblemen (Bronchitis, Asthma, Husten oder COPD), wo Feuchtigkeit vorhanden ist, helfen kann. Er wirkt entzündungshemmend, abschwellend und durchblutungsfördernd.

Der Cordyceps Vitalpilz wirkt ebenfalls antiviral und immunstärkend, während der Shiitake Vitalpilz häufig bei Kältegefühl und Erkältungen Anwendung findet. Wichtig für Sie ist jedenfalls: finden Sie Ihren Weg, hören Sie auf sich und Ihren Körper, und tun Sie sich Gutes!

 

Wir unterstützen Sie gerne persönlich

Selbstverständlich sind wir für Sie wie gewohnt im Einsatz und freuen uns Ihnen – sollten Sie spezifische Fragen haben – weiterhelfen zu können. Eine große Auswahl an pflanzlichen und komplementären Zubereitungen für das Immunsystem stehen für Sie bei uns in der Borromäus Apotheke und im Apotheken Online Shop bereit.

 

Zurück

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Frau trink aus einem Glas Wasser

Das Funktionsgetränk „das Juwel“ der Firma Phytopharma in Ternberg sollte eigentlich „die Juwelen“ heißen. Denn: jedes der im Getränk vorkommenden 19 Mineralien und Spurenelemente bedeuten für unseren...

Frau schläft im Bett

Menschen müssen schlafen. Die Auszeit vom Alltag ist lebensnotwendig für die Erholung von Körper und Geist. Erholsamer Schlaf ist wichtig um kognitive und physische Leistungsfähigkeit zu...

Wenn die Bäume und Sträucher im Frühjahr wieder auszutreiben beginnen, zarte Knospen bilden und sich schließlich das erste Grün zeigt, ist das auch für den ein oder anderen der Start für die...

Die Wurzeln des Fastens reichen bis in die Antike zurück. So empfahl bereits der griechische Arzt Hippokrates 400 v.C. das Weglassen von Nahrung, um „den inneren Arzt wirken zu lassen“. Heilfasten...

Auf dem Laufenden bleiben

und regelmäßig frische Neuigkeiten und spannende Beiträge per E-Mail erhalten.