Fußpilz behandeln: schwammerlfrei über den Sommer

Kategorie: Sommer,

von Christina Knauseder-Csipek

Füße mit Gänseblümchen zwischen den Zehen im Gras.

Sie tragen uns überall hin. In flachen, in hohen, in weiten, in schmalen, in offenen und geschlossenen Schuhen. Bei jedem Abenteuer sind sie mit dabei: unsere Füße. In der warmen Jahreszeit schwitzen sie mit uns, ertragen heiße Sohlen und können schon einmal mit unliebsamen Pilzen in Kontakt kommen. Was Sie über Fuß- und Nagelpilze wissen sollten und wie Sie sie behandeln.

Unsichtbar und hinterhältig ist er, der Fußpilz. Gerne lauert er uns in feuchten Umgebungen wie Schwimmbädern, Duschen oder Saunen auf. Hat man sich ihn einmal eingefangen, benötigt man Geduld und Ausdauer, um ihn wieder loszuwerden. Die gängigsten Verursacher von Hautpilzerkrankungen an den Füßen sind Fadenpilze. Durch kleine Risse in der Oberfläche unserer Haut stecken wir uns mit den Pilzsporen an. Ist das Immunsystem oder unser Hautschutzmantel geschwächt, genügt ein Kontakt mit befallenen Hautschuppen, um Fußpilz zu bekommen. Ohne Behandlung kann aus einer harmlosen Fußpilzerkrankung ein hartnäckiger Nagelpilz entstehen.

Füsse mit Gänseblümchen zwischen den Zehen im Gras
Fußpilz ist lästig und sollte immer ernst genommen werden.

Fußpilz kann jeden treffen

Viele von uns sind bereits ein- oder mehrmals mit Fußpilz in Kontakt gekommen. Auch wenn Menschen mit Diabetes oder schlechter Durchblutung statistisch häufiger von Fußpilz betroffen sind: jeder kann ihn bekommen. Wenn man sich mit der lästigen Hauterkrankung angesteckt hat und mit Hautrötungen, Juckreiz, kleinen Bläschen oder sogar nässenden Hautstellen kämpft, sollte man den Hautarzt kontaktieren. Sind auch die Nägel betroffen, ist der Arztbesuch für eine Ausheilung unumgänglich.

Mit Creme & Co: Fußpilz behandeln

Ein Mittel gegen Fußpilz bzw. zur Vorbeugung von Dornwarzen, Fuß- und Nagelpilz ist das Hansaplast Silver Active Fußspray Anti-Transpirant. Bei viel Barfuß-Aktivitäten in feuchter Umgebung wie Schwimmbädern, Saunen oder öffentlichen Duschbereichen wird der Spray präventiv aufgetragen und wirkt bis zu 72 Stunden. Als pflanzliche Alternative zur Vorbeugung und Behandlung von Fußpilz eignet sich die TEM Pilzmischung ganz hervorragend. Die Propolis- und Lavendelmischung zur inneren und äußeren Anwendung hilft gegen lästige Pilzsporen und unterstützt die Genesung. Ist es bereits zu einem Nagelbefall gekommen, bietet Dermovitamina MICOBLOCK zuverlässige Hilfe. Der schnell in den Nagel eindringende Wirkstoff senkt den pH-Wert und verhindert so die weitere Ausbreitung des Pilzes.

Beine von jungem Paar, das am Strand steht
Fußpilz behandeln – für ein angenehmes Barfuss Gefühl.

Fußpilz vorbeugen: darauf sollten Sie achten

Das beste Hausmittel zur Vorbeugung von Fußpilz ist und bleibt: Immunsystem stärken und regelmäßige Fußpflege betreiben. Da Pilze sich gerne in feuchter Umgebung vermehren, ist es ratsam in Schwimmbädern, öffentlichen Sanitäreinrichtungen sowie Wellness- oder Sportanlagen Badeschlapfen zu tragen. Bei Befall helfen unterstützende Tropfen, Cremes oder ätherische Öle wie Lavendel oder Teebaum. Auch Fußbäder und Basenbäder mit Thymian oder Zinnkraut können zur Vertreibung der Pilzsporen eingesetzt werden. Zudem ist es ratsam, alle Fußpflege-Utensilien gründlich zu desinfizieren und die verwendeten Badetücher bei mindestens 60 Grad zu waschen. Keine Sorge, mit der richtigen Behandlung und einer sorgsamen Fußpflege lassen sich einfache Hautpilzerkrankungen gut behandeln. Und im besten Fall ganz vermeiden.

Frauenbeine über Wasser
Mit ein paar Tipps Fußpilz vorbeugen: so geht's.

Zurück

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Frau trink aus einem Glas Wasser

Das Funktionsgetränk „das Juwel“ der Firma Phytopharma in Ternberg sollte eigentlich „die Juwelen“ heißen. Denn: jedes der im Getränk vorkommenden 19 Mineralien und Spurenelemente bedeuten für unseren...

Frau schläft im Bett

Menschen müssen schlafen. Die Auszeit vom Alltag ist lebensnotwendig für die Erholung von Körper und Geist. Erholsamer Schlaf ist wichtig um kognitive und physische Leistungsfähigkeit zu...

Wenn die Bäume und Sträucher im Frühjahr wieder auszutreiben beginnen, zarte Knospen bilden und sich schließlich das erste Grün zeigt, ist das auch für den ein oder anderen der Start für die...

Die Wurzeln des Fastens reichen bis in die Antike zurück. So empfahl bereits der griechische Arzt Hippokrates 400 v.C. das Weglassen von Nahrung, um „den inneren Arzt wirken zu lassen“. Heilfasten...

Auf dem Laufenden bleiben

und regelmäßig frische Neuigkeiten und spannende Beiträge per E-Mail erhalten.